You are currently browsing the tag archive for the ‘Jakob Axel Nielsen’ tag.


KOPENHAGEN. Ich weiß, mit der These lehne ich mich ziemlich weit aus dem Fenster. Doch die äußerst kritischen Lage, in der sich die dänische Außeministerin und Vorsitzende der Konservativen Volkspartei (schon wieder oder immer noch) befindet, lässt fast keine andere Vermutung zu. Über ihre Neigung, die Teilnahme an wichtigen internationalen Treffen als Außenministerin gerne mal sausen zu lassen, ist ja ausgiebig und wie ich finde auch zu genüge berichtet worden. Die Aufregung darüber hat sich auch in Dänemark inzwischen gelegt, doch ihr angekratztes Image konnte Espersen seitdem nicht mehr aufpolieren. Im Gegenteil. Ihre Partei befindet sich in einem dauerhaften Umfragetief, und das Murren der Basis wird immer lauter. Erst heute sagte mir ein Bekannter aus Århus, der zu Besuch war, dass er die Konservativen erst dann wieder wählen wird, wenn Lene Espersen nicht mehr Vorsitzende der Partei ist. Er ist wahrscheinlich nicht der einzige, der so denkt.

Nun ist die hohe Fehlquote auf Gipfeltreffen nicht das einzige Problem der “Ferienministerin”. Seit einigen Tagen muss sie sich mit einer neuen Affäre herumschlagen, die wohl über ihre politische Zukunft entscheiden wird. Die Sache klingt zunächst kompliziert, lässt sich im Endeffekt aber auf den einfachen Satz reduzieren: Lene Espersen schmückt sich mit fremden Lorbeeren und greift zu jedem Mittel, um Beweise zu vernichten, die das aufdecken könnten. So zumindest die Vermutung.

Alles begann, als der jetzige Regierungschef Lars Løkke Rasmussen noch Gesundheitsminister war. Damals soll nach Meinung der Opposition der Staat den privaten Krankenhäusern zu hohe Zuschüsse für die Behandlung ihrer Patienten gezahlt haben. Anfang 2009 dann gab es einen Bericht des Gesundheitsministeriums, in dem steht, dass diese Zuschüsse tatsächlich zu hoch gewesen seien und um 25 Prozent gesenkt werden sollten, damit das Geld den öffentlichen Kliniken zukommen könnte. Veröffentlicht wurde dieser Bericht aber nie. Manche glauben, deshalb nicht, um dem inzwischen zum Premier aufgestiegenen Rasmussen nicht zu schaden.

So weit, so gut. Im Mai 2009 legte dann statt dessen die Konservative Volkspartei mit Lene Espersen an der Spitze eine eigene Initiative vor, die zum Inhalt hat, dass man doch die staatlichen Zuschüsse an private Krankenhäuser um 25 Prozent senken könnte, um das Geld den öffentlichen Kliniken zukommen zu lassen. Kommt der Vorschlag irgendwie bekannt vor? Auf die Frage, woher Espersen diese schlaue Idee denn hat, meinte sie nur, dass die “einer gründlichen Arbeit” in ihrer Fraktion entsprungen sei. Der jetzige Gesundheitsminister Jakob Axel Nielsen aber (übrigend ein Parteikollege Espersens, was viel über ihr Standing in ihren eigenen Reihen aussagt) meint, dass diese gründliche Arbeit der Fraktion wohl eher die gründliche Arbeit seines Ministeriums sei.

Espersen könnte das egal sein, doch in dem erst kürzlich erschienenen Buch “Projekt Løkke” der Journalistin Tanja Frederiksen und Politikwissenschaftlerin Sigge Winther Nielsen gibt es eine 22 Seiten lange Passage, die beschreibt, wie ein Mitarbeiter im Gesundheitsministerium einen Bescheid von Espersens engsten Vertrauten so verstand, dass alle Mails und sonstigen Korrespondenzen, die darauf hindeuten, dass sich Espersen hier mit fremden Lorbeeren schmückt, zu vernichten seien. Espersen dementiert. Doch ob das reicht?

Am morgigen Samstag wird Lene Espersen auf einem Parteitag der Konservativen eine große Rede halten. Es wird die wichtigste Rede ihrer Karriere sein. Sie wird über ihre Zukunft entscheiden.

Witzigerweise ging Espersen heute in ganz anderer Sache an die Öffentlichkeit. Die Konservative Volkspartei, so die (noch-?)Vorsitzende werde sich mit allen Mitteln dagegen sperren, dass die rechtspopulistische Dänische Volkspartei nach der nächsten Parlamentswahl als offizieller Koalitionspartner mit in die Regierung kommt. Fragt sich nur, wie lange Espersen in ihrer Partei noch etwas zu sagen hat.

Mein Twitteraccount (mehrsprachig, Schwerpunkt Kultur)

April 2014
M D M D F S S
« Mär    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

HochOben

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.