Ich rolle auf Chinesisch


KOPENHAGEN. Vor einem halben Jahr ist der schwedische Autohersteller Volvo in chinesischen Besitz übergegangen. Der Hersteller Geely übernahm die europäische Premiummarke von Ford gemeinsam mit lokalen Investoren, Chef wurde der Deutsche Stefan Jacoby. Doch die Globalisierung geht weiter. Schon im Interview, das ich mi Jacoby für Focus geführt hatte, hatte er ehrgeizige Pläne für China verkündet. Nun wurde die konkrete Strategie für Absatz und Produktion in dem neuen zweiten Heimatmarkt vorgestellt. Für Die Welt habe ich die Pläne zusammengefasst – online hier zu lesen.

Die Kollegen von Dagens Nyheter schreiben hier zum Thema, Svenska Dagbladet hat Geely-Gründer Li Shufu interviewt.

Advertisements