Zum ersten Mal Roskilde

ROSKILDE. Nach dem Eurovision ging es alsbald zur Biennale nach Venedig und nun einmal mehr: Musik! Gebloggt wurde schon seit ein paar Wochen nicht mehr, mein erstes Mal Roskilde soll ein kurzes Update wert sein.

Heutzutage kann doch jeder Englisch, da mache ich es mir einfach und verlinke einfach zu meinem Text, den ich für The Wall Street Journal’s Speakeasy über das Roskilde Festival geschrieben habe. Bisher beeindruckte EL-P, dafür enttäuschten Rihanna und Ingrid feat. Lykke Li. Kraftwerk? Spielt erst morgen.

Und jetzt wieder: Musik!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s