B&O = SUV

KOPENHAGEN. Die vergangenen zehn Tage war ich zwecks Recherchen kontinuierlich im Ausland, deshalb diese Blog-Pause. Heute kam dann wieder einmal eine Meldung von Bang & Olufsen in den Posteingang. Der dänische Hifi-Hersteller will nunmehr auch Mercedes der M-Klasse mit CarFi (die Abkürzung stammt nicht von mir) ausstatten. Das passt, ist doch B&O längst selber zu einer Art SUV geworden: völlig überdimensioniert und protzend. Mit der skandinavischen Zurückhaltung ist es längst vorbei. Was nicht heißen soll, dass es nicht noch schöne Produkte im Portfolio von B&O gibt (gleiches gilt übrigens für Mercedes). Doch die Klassiker waren irgendwie schöner – bei beiden. Apropros Nostalgie. Unter dem neuen Foto ein paar Links zu älteren Texten von mir zu Bang & Olufsen (eine Auswahl, denn über B&O schrieb ich jede Menge).

M-Klasse mit B&O. (Foto: Bang&Olufsen PR-Bild)

Einen kritischen Blick auf jüngere Entwicklungen beim Design von B&O warf ich vergangenes Jahr für art online. Für die Financial Times Deutschland, Welt und Focus habe ich soweit ich mich erinnere alle Vorstandsvorsitzenden der vergangenen acht Jahre interviewt und das waren ein paar. Online ist von mir das Interview mit dem CEO von 2005 (Torben Ballegaard Sørensen) bei der FTD zu lesen,  ebenfalls für die FTD schrieb ich im Jahr drauf über die drei Marketing-Ps von B&O, im FTD-Gespräch mit dem 2009er CEO Kalle Hvidt Nielsen ging es dann noch einmal um CarFi. Nunmehr ist Tue Mantoni Chef bei B&O. Ihn traf ich vergangenes Jahr für Die Welt. In dem Text geht es vor allem um Parallelen zu Apple. Design stand im Vordergrund als ich kurz zuvor für Die Welt einen Blick auf Bang&Olufsen warf.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s