16. April ohne 22. Juli

KOPENHAGEN. Die Medien laufen heute über von Berichten zum Prozess gegen Anders Behring Breivik. Manch einem mag das zu viel sein. Die norwegische Zeitung Dagbladet bietet auf der Homepage deshalb einen Link zu „Forsiden uten 22. juli-saken“, zur „Startseite ohne den Fall 22. Juli“. Etwas seltsam mutet es schon an, wenn Horrornachrichten so einfach ausgeblendet werden können. Keine Frage, die Medien müssen und sollen über das Strafverfahren berichten und es soll nicht ausgeklammert werden – auch nicht per Mausklick. Stattdessen wäre aber ein wenig nüchterne Zurückhaltung bei den Berichten über den Fall angemessen.

Nils Minkmar beginnt seine Glosse zu den Medien und den Breivik-Bildern bei faz.net mit dem Dagbladet-Beispiel.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s