Politiker schelten

KOPENHAGEN. Ungarn hat ein neues, viel kritisiertes Mediengesetz erlassen. Die damit zugelassenen Eingriffe seien eines demokratischen Staates nicht würdig, heißt es von Kritikern – vor allem Journalisten und Oppositionspolitikern in Ungarn aber auch außerhalb. Auch in Dänemark gibt es seit einigen Tagen eine Debatte über die Einflussnahme der Politik auf die Medien. Zwar ist man in dem nordeuropäischen Land weit davon entfernt Gesetze wie in Ungarn zu erlassen, aber die Politiker üben Druck auf die Medien aus. Sowohl der Regierungschef Lars Løkke Rasmussen als auch der Vorsitzende der aufstrebenden Linkspartei SF, Villi Søvndal, – bei der Wahl 2011 womöglich Königsmacher – haben sich vorab bestimmte, derzeit besonders diskutierte Fragen in Interviews verbeten. Einzelne Medien weigerten sich, sich dem Diktat der Politiker zu beugen, andere gaben nach und bekamen das Interview. Unmöglich findet das beispielsweise der Kommentator der linken Tageszeitung Information. Das Blatt – dessen Leser sicherlich zu einem großen Teil für Søvndal stimmen – sprach deshalb nicht mit ihm.

Dieser Tage kursiert zudem ein Clip im Internet, der den Gesundheitsminister Bertel Haarder zeigt, wie er wüst („Arschloch“, „Dummes Schwein“, „Du behandelst mich wie Scheiße“ etc., wobei gesagt werden sollte, dass solche Schimpfworte im Dänischen häufiger angewandt werden als im Deutschen und damit etwas harmloser rüberkommen) einen Journalisten des öffentlich-rechtlichen Senders DR beschimpft, weil dieser eine Frage stellt, die vorher nicht abgesprochen war. In Dänemark ist es zunehmend üblich den Politikern vorab nicht nur das Thema zu melden, über das man sprechen möchte, sondern en detail auch die Fragen – andere zu stellen gilt dann als Provokation. DR stellte den Film übrigens selber ins Netz, um auf das Verhalten mancher Politiker aufmerksam zu machen. Ein wohl etwas harmloserer Film mit dem Regierungschef war kürzlich nicht veröffentlicht, sondern gelöscht worden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s