Dänemark, Dänemark über alles

KOPENHAGEN. Deutschland ist prägend für das dänische Nationalbewusstsein. Die zwei wichtigsten Daten der dänischen Geschichte hängen mit dem südlichen Nachbarn zusammen. Da ist zum einen die Schlacht bei den Düppeler Schanzen 1864 und zum anderen das Finale der Fußball-EM 1992. Beide Male stand Deutschland auf der anderen Seite. Im Krieg verlor Dänemark, im Fußball gewann es.

Seit vergangener Woche geistert eine Frage in den Köpfen der Menschen nördlich von Flensburg umher: Was wäre, wenn Dänemark ein deutsches Bundesland wäre? Der dänische Historiker Tom Buk-Swienty hat nämlich enthüllt, dass der ebenfalls dänische König Christian IX. bereit war, sein Königreich 1864 in den deutschen Bund einzugliedern. Diese Entdeckung hat im Nachbarland wie eine Bombe eingeschlagen und bestimmt seitdem den öffentlichen Diskurs. Für die Welt habe ich die Debatte erläutert, mit dabei: Knud Romer (deshalb auch gleich noch einmal das Portrait, das ich vor ein paar Jahren über ihn für Bücher Magazin schrieb).

Advertisements

Ein Gedanke zu “Dänemark, Dänemark über alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s