Rauchen!

SLAGELSE. Um sich greifender Rauch(er)verachtung zum Trotz wird in Dänemark weiterhin mehr zur Zigarette gegriffen als in vielen anderen westeuropäischen Ländern. Ein bisschen mag es an der anti-autoritären Mentalität liegen, ein bisschen an der Tradition sich das Leben mit schädlichen Rauschmitteln angenehmer zu machen. Zwar sind die Züge in Dänemark längst rauchfrei, aber Auswege gibt es immer.

Zug um Zug im Zug. (Foto: Bomsdorf)
Zug um Zug im Zug. (Foto: Bomsdorf)

„Nächster Halt Slagelse. Dort hat der Zug fünf Minuten Aufenthalt, wer also die Beine strecken oder rauchen mag…“, tönte es grade aus dem Lautsprecher. Bei der dänischen Bahn wird Service noch groß geschrieben. „Gut, dass Sie das gesagt haben“, so ein älterer Mann zur Schaffnerin bevor er sich neben sie auf den Bahnsteig stellte und wie sie eine rauchte. Mit dicken Linien eingekreiste rechteckige Raucherzonen sucht man auf den dänischen Bahnsteigen ebenfalls vergebens – wie in Deutschland unter freiem Himmel solche Zonen einzuräumen wäre hierzulande zwecklos, vermutlich würde sich niemand drum scheren. Auch als Nichtraucher ist einem diese entspannte Haltung sympathisch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s