Norwegische Architektur ist mehr als Snøhetta

Nicht immer schön: Architektur in Oslo. (Foto: Bomsdorf)
Nicht immer schön: Architektur in Oslo. (Foto: Bomsdorf)
KOPENHAGEN. Im Ausland ist norwegische Architektur als solche kaum ein Begriff. Allenfalls einzelne Architekten oder Bauten im und aus dem Norden Europas sind bekannt. Sverre Fehns Nordischer Pavillon von 1962 auf dem Giardini Gelände der Venedig Biennale dürfte über Jahrzehnte das international bekannteste architektonische Werk aus Norwegen gewesen sein. Dann kam das Büro Snøhetta. Zuerst mit der am 16. Oktober 2002 eröffneten Bibliothek in Alexandria. Fünfeinhalb Jahre später wurde Snøhettas Oper im Hafen von Oslo eingeweiht und setzte Norwegen damit erstmals mit einem Bau im eigenen Lande auf die Reisekarte unzähliger Architekturinteressierter.

deutsche bauzeitung Juli 2010 - Norwegen.
deutsche bauzeitung Juli 2010 - Norwegen.

Doch die Oper sollte allenfalls ein Anlass sein, das nordische Land in Sachen Architektur zu bereisen, nicht aber der einzige Besichtigungstermin. Denn in den vergangenen Jahren sind einige weitere sehenswerte Bauten in Norwegen entstanden, die vielleicht nicht ganz so spektakulär sind, aber nicht minder interessant. Die Juli-Nummer der deutschen bauzeitung widmet sich schwerpunktmäßig Norwegen. Besichtigt und besprochen werden u.a. das Landschaftshotel Juvet in Valldal vom Architektenbüro Skodvind & Jensen, Lærernes hus in Oslo von Element arkitekter und a-labs arktisches Kulturcenter. Ich habe an der Konzipierung des Heftes itgewirkt und widme mich denr Architekturstrasse turistveger, der Stadt Oslo sowie der Architektur als Regionalpolitik. Die Texte sind im aktuellen Heft der deutschen bauzeitung zu lesen. Im September arrangiert das Magazin dann in Berlin eine Konferenz zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s