Kurzstrecke

17 Euro für 400 Meter - Kurzstrecke in Oslo. (Foto: Bomsdorf)
17 Euro für 400 Meter - Kurzstrecke in Oslo. (Foto: Bomsdorf)

OSLO. Selbst meine norwegischen Freunde, die kein Deutsch sprechen, kennen ein Wort: „Kurzstrecke“. Mit dem Zauberwort gleiten sie durch Berlin und lassen sich im Mercedes chauffieren zum Preis (derzeit 4 Euro so weit ich weiß) kaum höher als der eines ÖPNV-Einzelfahrscheines in Oslo.
Freitag musste ich in Oslo für die letzten paar hundert Meter auf dem Weg zu einem Interview im Zentrum von Oslo schnell ein Taxi heranwinken, um mich ein paar Minuten fahren zu lassen. Das Taxamater zeigte nach drei Minuten und 0,4 km 134 Norwegische Kronen – 17 Euro. Das ist der Mindestpreis bei Norges Taxi am Freitag ab 17 Uhr (und genau da hatte ich mein Ziel erreicht). Aber was soll`s, ist ja keiner gezwungen, Taxi zu fahren.

Ein kleiner ordnungspolitischer Nachtrag: Wieweit die norwegischen Behörden ähnlich den deutschen in den Taximarkt eingreifen, ist mir nicht bekannt, aber zumindest konkurrieren die Osloer Taxen auch über den Preis. Denn nicht alle nehmen das Gleiche.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s