Legal, illegal, scheißegal

OSLO. Die Isländer haben am heutigen Montag auch einen Bericht präsentiert bekommen, wie es um die Moral in ihrem Lande stand. Nachdem in Gesellschaft und Presse in den vergangenen 18 Monaten schon viel kolportiert worden ist, ist bisher nichts gefunden worden, das wirklich jemanden überrascht hätte.

Auch der Ethikrat sagt im Grunde nichts neues, wenn er darauf hinweist, dass die Privatisierung der Banken unprofessionell ablief, da Freunde und nicht zwingend die besten zukünftigen Bankbesitzer zum Zuge kamen. Das Argument habe ich, seit ich 2002 das erste Mal Island bereiste, immer wieder und wieder gehört. Sprich, das Problem war bekannt. Doch warum kümmerte es kaum jemanden? Auch darauf weiss der Ethikrat nicht wirklich Antwort, schlußfolgert er doch:

„The main conclusion of the Working group are that although several individuals, in the financial, administrative, political and the public sphere, showed negligence and sometimes reprehensible action, the most important lessons to draw from these events are about weak social structures, political culture and public institutions. It is the common responsibility of the Icelandic nation to work towards strengthening them and constructing a well functioning democratic society.“

Einerseits sicher richtig, andererseits Worte, die sehr nach den üblichen Politikerversprechungen klingen. Bleibt abzuwarten, was bei rumkommt. Island hat jetzt die einmalige Chance, die Krise so weit wie möglich aufzuklären und daraus wirklich zu lernen.

Damit könnte das Land mal wieder zum Vorbild avancieren. Sollte der Bericht aber schnell vergessen werden und Konsequenzen ausbleiben, dann hat Island sein Imageproblem nur noch vergrößert. Und diesmal bitte nicht nach New York, Kopenhagen etc. reisen, um das Image aufzupolieren statt wirklich etwas zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s