Abstimmen! Oder doch nicht?

REYKJAVIK. Für den kommenden Samstag, 6. März, ist auf Island die Volksabstimmung zum so genannten Icesave-Vertrag Islands mit den Niederlanden und den Großbritannien angesetzt. Die drei Länder haben auch nachdem der Termin festgelegt worden war tüchtig weiter verhandelt, um im letzten Augenblick eine Lösung zu finden und eine Abstimmung verhindern zu können.

Am Donnerstagabend vergangener Woche dann kam eine Meldung aus Island, dass die Verhandlungen endgültig gescheitert seien und die Abstimmung abgehalten werde. Die isländische Premierministerin nahm das kurz darauf teilweise wieder zurück, doch da übers Wochenende nichts geschah, wurde fest mit dem Referendum gerechnet. Nun sagte mir gestern Außenminister Össur Skarphéðinsson dass ein neuer Vertrag immer noch möglich sei (zu lesen im Interview in der FTD, leider nicht frei online zugänglich). „Wir verhandeln weiter
und stehen wegen der Deadline unter so hohem Druck wie nie zuvor.
Das sind gute Voraussetzungen, eine Einigung zu erzielen“, so der Minister. Da sei es wie bei Journalisten – erst, wenn der Abgabeschluss nahe, tue man alles, um ihn einzuhalten.

Hoffen wir, dass die Qualität darunter nicht leidet.

2 Gedanken zu “Abstimmen! Oder doch nicht?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s