Foxy Danes

KOPENHAGEN. Dass die Dänen das glücklichste Volk der Welt sind, ist in Untersuchungen schon mehrfach herausgekommen (auch, wenn bei Studien, die nicht nur das subjektive Glück messen, sondern dieses etwa mit der Umweltbelastung in Bezug setzen, manchmal andere Länder an der Spitze standen).

Für die amerikanische Talkmasterin Oprah Winfrey war das Grund genug, das Land zu bereisen, um herauszufinden, was die Dänen wohl so glücklich macht. Kurz gesagt, war das, was Oprah präsentierte, das Anti-Amerika: Kostenlose Ausbildung, „Bafög“ für alle, hohe Absicherung im Falle von Arbeitslosigkeit, finanzielle Unabhängigkeit der Frauen von den Männern, angenehm kurze Arbeitszeiten, Leben statt Konsumieren – „that´s why you are the happiest people on the world“, so Oprah. (Auf YouTube hier Film1 und hier Film2 sowie hier ein Kommentar von ihr, vermutlich vor der dänischen Presse)

Was Oprah so erzählte, stimmte weitgehend, wenngleich leider ein paar Aspekte fehlten – extrem hohe Steuern auf Autos, katastrophaler Wohnungsmarkt, gute Sprachkenntnisse der Bevölkerung, aber so ist das halt immer, kennen wir ja, der Platz riecht nie, um die ganze Geschichte zu erzählen. Apropros Platz, was die Amerikanerin auch herausfand: im Verhältnis zu Amerika sind drei Dinge in Dänemark sehr klein: Kinderzimmer, Küchen und Kühlschränke. Außerdem war sie erstaunt, dass die Dänen ihre Kinder im Kinderwagen unbewacht draußen stehen lassen – dass diese Beobachtung auch andere machen, schrieb ich hier schon.

Natürlich stand bei den Berichten der schwarzen Amerikanerin die (weibliche) weiße, blonde Mittelklasse im Fokus, die zugegebenermaßen das Land dominiert. Ein paar schwarzhaarige am Straßenrand? – „Das sind vermutlich keine Dänen. Haha.“

Die Kollegen von Fox News waren über Oprahs Huldigung eines der sozialistischsten Länder unter den demokratischen so geschockt, dass sie eine kleine Gegensendung zeigten. Lustig machten sie sich vor allem darüber, dass man in Dänemark den Leuten im Falle von Arbeitslosigkeit 90 Prozent ihres Einkommens als Sozialtransfer überweist – 4 Jahre lang. Doch unter den Tisch fiel, dass nur die Bezieher niedriger bis allenfalls mittelmäßiger Einkommen in diesen Genuß kommen und anders als der Fox News-Moderator meint, eben nicht Leute mit einem Einkommen wie Oprah Winfrey, die ein dreistelliges Millionengehalt bezieht.

Doch auch bei der Oprah Winfrey-Show konnte hoffen, wem die Finanzierungsseite des dänischen Staates nicht zusagt. Denn welche Ankündigung gibt es nach ihrem Filmchen über Dänemark? „Coming up: Dubai – no income tax and some of the best shopping in the world.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s