Hochhinaus

Dachterrassenblick, winterlich
Das alte Kopenhagen, winterlich - Blick von der Dachterrasse meines Büros Richtung Rathausturm.

KOPENHAGEN. Die dänische Hauptstadt war vermutlich nie zuvor so sehr im Zentrum des Weltinteresses wie in den vergangenen zwei Wochen (nicht einmal während der so genannten Karikaturen-Krise, denn da ging es um ganz Dänemark) und wird wohl kaum so schnell wieder die Blicke aller auf sich ziehen.

Der Klimagipfel kann getrost als gescheitert angesehen werden. Die meisten Delegierten sind wieder abgereist, nachdem sie sich im Konferenzzentrum Bella Center die Nächte um die Ohren geschlagen haben. Trotz des Namens ist das Bella Center nicht gerade eine architektonische Perle. Schade für die Delegierten, schade auch, dass sie vom Rest der Stadt so wenig gesehen haben, denn trotz einiger stadtplanerischer Fehlgriffe ist Kopenhagen eine lebenswerte und sehenswerte Stadt, die mit einigen internationalen architektonischen Höhepunkten aufwartet.  Welche, beschreibe ich hier in der Welt am Sonntag. Kleiner Tipp: Printausgabe kaufen, denn mit Bildern ist der Artikel sicher doppelt so interessant (und das soll jetzt nicht meine schreiberischen Fähigkeiten abwerten).

Neugierig geworden? Im Schwerpunktheft „Dänemark“ der deutschen bauzeitung (Ausgabe 2/2009) schreiben ich und andere mehr über Architektur und Architekturpolitik in Kopenhagen und dem Rest des Landes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s