Die Schlechten lernen Deutsch, dafür aber gut

HELSINKI. „Sie sind Deutsche?“, fragte der Taxifahrer kaum, dass wir im Fonds ein paar Worte in unserer Muttersprache gewechselt hatten. Und in eben jener Sprache stellte er auch die Frage. Schwedisch und Französisch ginge auch gut, sagte er und bewies es auch gleich. Auf Englisch hatten wir anfangs mit ihm gesprochen. Seit ich vor neun Jahren das erste Mal in Helsinki war,  bin ich von der Vielsprachigkeit  vieler Finnen beeindruckt. Unser Taxifahrer erklärte uns gleich in recht gutem Deutsch, warum er denn unsere Muttersprache so gut kann. „Ich war damals schlecht in der Schule und die Guten durften zuerst die Fremdsprache wählen.“ Damals  wählten alle Guten Englisch und erst als nächste Sprache Deutsch oder eine andere. Für die schlechteren wie ihn blieb deshalb nur Platz im Deutschkurs – sein Glück.  Der Taxifahrer hatte deshalb Deutsch als das, was er „lange Sprache“ nennt, lernet es also viele Jahre im Gegensatz zu Englisch, das er erst ein paar Jahre später zu lernen begann und deshalb weniger Schuljahre im Unterricht hatte. „Um Deutsch wirklich zu lernen, braucht es aber mehr Jahre als für das Englische, deshalb habe ich als Schlechter die Möglichkeit bekommen besser Deutsch zu lernen als viele Gute“, so unser Taxifahrer. Dass sein Englisch dennoch recht passabel ist, hatte er bewiesen bevor er ins Deutsche wechselte. Sein Schwedisch konnte ich ebenfalls für gut befinden, noch mehr Kostproben gab er vom Französischen. Es klang gut, aber wie gut es wirklich war, mag ich nicht zu beurteilen. Französisch hatte ich nämlich nicht als „lange Sprache“, sondern nur zwei Jahre. Vielleicht hätte ich damals in der Schule schlechter sein sollen, dann wäre mein Französisch jetzt womöglich so gut wie mein Schwedisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s