You are currently browsing the tag archive for the ‘John Irving’ tag.


Kurze Röcke und damit mehr Beweglichkeit beim Eiskunstlauf, ein Besuch bei Hitler auf dem Obersalzberg und das nach ihr benannte Museum – das könnte der Dreisatz des Lebens der Sonja Henie  sein. Gestern wäre sie 100 Jahre alt geworden (hier dazu ein Deutschlandradio-Kalenderblatt des Kollegen Eduard Hoffmann).

Die aus Norwegen stammende Eiskunstläuferin war die Katarina Witt ihrer Tage und erregte nicht nur auf den Kufen Aufsehen. Sogar ihr Tod hätte einem Roman John Irvings entspringen können – auf dem Flug von Paris nach Oslo starb sie 57jährig. Beigesetzt wurde Sonja Henie, die in ihren letzten Lebensjahren mit dem norwegischen Reederer Niels Onstad verheiratet war, am Rande des Museums Henie Onstad Kunstsenter, das auf der Sammlung der beiden aufgebaut ist. Am kommenden Samstag findet anlässlich ihres 100. Geburtstages dort ein Jubiläumsball statt (noch mehr Programm hier und die Ausstellung über Sonja Henie hier), auch sonst wegen interessanter Ausstellungen zeitgenössischer und moderner Kunst fast immer einen Besuch wert. Unter anderem zeigt das HOK, wie das Museum abgekürzt wird, bedeutende Arbeiten von Kurt Schwitters, der in Norwegen gelebt hat – zum Teil unterstützt durch die Sparebankenstiftelsen, über die ich vergangenes Jahr einen großen Text für die Welt am Sonntag schrieb. (hier ein kurzer Überblick über die Osloer Kunstszene, den ich für art schrieb, hier mehr aus The Art Newspaper zu Henie Onstad).

Mein Twitteraccount (mehrsprachig, Schwerpunkt Kultur)

April 2014
M D M D F S S
« Mär    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

HochOben

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.