KOPENHAGEN. Gestern bin ich von Oslo wieder nach Kopenhagen gereist, gerade noch rechtzeitig, um dem goßen Ansturm für den Eurovision zu entgehen. 1500 Journalisten aus 70 Ländern wollen angeblich in der norwegischen Hauptstadt das Finale des europäischen Sängerwettbewerbs verfolgen.  Meine Woche in Oslo verbrachte ich hauptsächlich mit Recherchen in Sachen Kunst und Architektur, aber weil alle davon sprechen, hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Preisniveau in der norwegischen Hauptstadt. Kunst und Architektur und alles andere folgen dann:

1 Straßenbahnticket, 1 Stunde gültig:                         40 NOK (ca. 5 Euro)

1 Bier, 0,33 l in der Kneipe                                              68 NOK (ca. 8,50 Euro)

schöne Aussicht und schwimmen im Fjord:            unbezahlbar.

Die Schweizer Bank UBS listet Oslo im aktuellen Ranking als teuerste Stadt der Welt auf.

About these ads